Kinderwunschmassage

Hormonmassage

zur Erhaltung der Gesundheit und Entgiftung

Die auf Sri Lanka geborene Gynäkologin Dr. Gowri Motha entwickelte diese besondere Form der Massage für Frauen, um auf natürlichem Wege schwanger zu werden,

  den Körper zu entgiften und den Zyklus zu regulieren. Sowie Schmerzen und Beschwerden während der Menstruation und den Wechseljahren zu lindern.

 

 

Die Reflexzonen für Eierstöcke, Eileiter und Gebärmutter werden am Bauch stimuliert.

Die Massage bringt die Hormone wieder in ein natürliches Gleichgewicht und regt die Geschlechtsorgane an. Obwohl die Massage unter gynäkologischen Gesichtspunkten entstanden ist, hat sich ihr Einsatzbereich immer mehr vergrößert.

Zum Beispiel zur Regeneration nach der Schwangerschaft, nach Fehlgeburten oder bei Regelschmerzen. 

 

 

Wirkung der Kinderwunschmassage

 

Stärkung des Immunsystems

Entspannung im Bauchbereich

Entgiftung

Hormonregulation

Wirkung auf Fortpflanzungsorgane

Wiederbeleben nach (Fehl-) Geburt

 

 

"Zwischen den Massagen sollte etwa ein Abstand von einer Woche liegen.

Wünschenswert wären sechs bis zehn Massagen."

 

Zur Erhaltung der Gesundheit sollte man zweimal im Jahr einen Massagezyklus durchführen.

 

 

Kontraindikationen

akute  Venenthrombose

Geschwüre

Krampfadern

schwere Durchblutungsstörungen

nach frischer OP

Bandscheiben OP

offene Wunden

 Verbrennungen

akuter Bandscheibenvorfall

Einnahme von blutverdünnenden Mittel wie ASS oder Marcumar 

Nervenentzündungen

Tumore

Hauterkrankungen wie zB. Ekzeme, Pilze

Schwangerschaft

Infekte

Fieber 

 

 

Hinweis

Nach der Massage kann es zu Hautreaktionen kommen. Es können Durchfälle und Blähungen auftreten.

Auch die nächste Periode kann stärker ausfallen.

Diese kurzfristigen Wirkungen sind als reinigende Reaktion des Körpers zu verstehen - die Selbstheilungskräfte des Körpers setzen ein.

 

Dauer 

60 Minuten inklusive Fußbad

 

Kosten

 

Behandlungen 60Euro

 Behandlungen Mitglieder 55 Euro